Gehört der Islam zu Deutschland?

Mit ihrem neuen Profil-Heft zum Islam greift die NPD ein Thema auf, das nicht erst seit den jüngsten Terroranschlägen von Brüssel besondere Relevanz besitzt.

Anlässlich der Veröffentlichung des Heftes hat DS-TV den NPD-Parteivorsitzenden Frank Franz und seinen Stellvertreter Ronny Zasowk bei ihrer Stippvisite an verschiedenen Brennpunkten der Islamisierung und des Islamismus in Berlin begleitet.

Vor der Al-Nur-Moschee, einer DITIB-Moschee, der Türkischen Botschaft und an der Sonnenallee in Neukölln erläutern Franz und Zasowk, warum gegen die salafistische Gefahr vorgegangen werden muss, Moscheen mit Minaretten abzulehnen sind und der Islam nicht zu Deutschland gehört.

„Gehört der Islam zu Deutschland?“ weiterlesen

Es wird immer grotesker: Bis zu 550.000 neue Asylanten für 2015!

Dieses Jahr sollen bis zu 550.000 neue Asylanten, bei denen es sich offenkundig meist um illegal Eingereiste handelt, nach Deutschland kommen. Das sind weit mehr als die ursprünglich angenommenen 300.000. Und die Erfahrung zeigt, dass es wohl noch mehr sein werden. „Es wird immer grotesker: Bis zu 550.000 neue Asylanten für 2015!“ weiterlesen

Neuer Vorschlag der Überfremdungslobbyisten: Mehr ausländische Lehrer an deutschen Schulen

Die NRW-Ministerin für Schule und Weiterbildung Sylvia Löhrmann (Grüne) hat am 22.01.2015 bei einer Veranstaltung der Technischen Universität Dortmund kundgetan, daß künftig an deutschen Schulen „mehr Lehrer mit Migrationshintergrund“ unterrichten sollen. Dies würde nach Ansicht von Löhrmann den Unterricht „vereinfachen“ und das Land würde nun „verstärkt an Schulen und bei Migrantenorganisationen für den Lehrerberuf werben“. „Neuer Vorschlag der Überfremdungslobbyisten: Mehr ausländische Lehrer an deutschen Schulen“ weiterlesen

Gelten Deutsche als „Menschen 2. Klasse“?

Diese Frage muss man sich als klardenkender Mensch zwangsläufig stellen, wenn man sich mit den Zuständen die hierzulande herrschen auseinandersetzt.
Heutzutage sind Deutsche in Deutschland, also in ihrer eigenen Heimat, einer Inländerfeindlichkeit ausgesetzt, die nicht nur extrem verharmlost, sondern auch von etablierten Kreisen und diversen Lobbygruppen geleugnet wird. Diese Inländer- bzw. Deutschfeindlichkeit beschränkt sich dabei nicht nur auf Benachteiligungen, verbale Verunglimpfungen und Gewalt gegen Deutsche, sie betrifft auch die deutsche Kultur, unsere Identität. „Gelten Deutsche als „Menschen 2. Klasse“?“ weiterlesen

NPD unterstützt DÜGIDA-Protest

Bei der heutigen Veranstaltung der „DÜGIDA“ in Düsseldorf haben auch wieder etliche Aktivisten unseres Kreisverbandes der sozialen Heimatpartei NPD den berechtigten Bürgerprotest unterstützt.

Schließlich geht es auch um wichtige Punkte die wir schon seit jeher ansprechen.

Die NPD fordert:

– Islamisierung/Überfremdung stoppen! Deutschland muß das Land der Deutschen bleiben!

– Keine Stellvertreterkriege auf deutschem Boden!

– Kriminelle Ausländer, Scheinasylanten und radikale Islamisten umgehend ausweisen!

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch bei den eingesetzten Polizeikräften die entschlossen linkskriminelle Chaoten und Deutschlandhasser in Schach hielten, damit eine friedliche Demonstration erfolgreich durchgeführt werden konnte.